Australien

Hundred magic miles:

So wird das Segelrevier der Whitsundays in einem Revierführer sehr treffend beschrieben.
Die Inseln an der Nordostküste des australischen Bundesstaates Queensland liegen nicht nur auf dem selben Breitengrad wie Tahiti, sie vermitteln auch einen ähnlichen Zauber: Geschützt durch den Riffgürtel des im Nordosten vorgelagerten GreatBarrier Reef liegen über siebzig zum größten Teil unbewohnte Inseln und Eilande mit phantastischen Stränden und einer unglaublichen Unterwasserwelt.
An der Küste und auf einigen der Inseln befinden sich sehr gepflegte Resorts(z.B.HookIsland), die neben der guten Seafood-Küche auch für die typische Ausgelassenheit der Leute von DOWN UNDER bekannt sind.
Das Segeln in den Whitsundays ist gekennzeichnet durch die relativ kurzen Entfernungen zwischen den Inseln bzw. zum Festland.
Bei der Törnplanung und beim Ankern ist der nicht unerhebliche Gezeitenstrom mit entsprechendem Tidenhub zu beachten.
An der Basis erhalten Sie jedoch neben der sehr guten Reviereinweisung eine leicht überschaubare Gezeitentabelle, nach der Sie Ihren Törn sorglos planen können.
Unser besonderer Tipp: Gehen Sie mal in die Luft! Von Bord eines Wasserflugzeuges, das direkt neben Ihrer Yacht startet und landet, haben Sie einen tollen Blick über das Great BarrierReef.


Das aktuelle Wetter

giweather wordpress widget

Weitere Reviere