Baja Californien

Baja Californien – Buchten, Strände und Höhlen

In der Abendsonne glühen die steilen Berge und fallen ab in die stahlblau-kristallene SEA OF CORTEZ. Benannt nach dem spanischen Eroberer, liegt dieser über 500sm lange Golf im Pazifik zwischen Baja California und der mexikanischen Westküste, zwei Flugstunden von Los Angeles entfernt.
Dies ist der Ort, den die Grauwale aus Alaska jedes Jahr im Herbst aufs Neue aufsuchen, um hier im geschützten Revier ihre Jungen zu rWelt zu bringen. Artenreichtum ist das Merkmal dieses weitgehend unter Naturschutz stehenden Gebiets: Seeotter, Seelöwen und Seeadler sind keine Seltenheit. Buchten, Strände, Höhlen – eine Begegnung mit der unberührten Natur.
Die Vegetation ist relativ karg und trocken. Dies macht aber gerade den unvergleichlich herbschönen Charakter der felsigen Landschaft aus. Unter Wasser tut sich dafür eine einzigartige Vielfalt auf. Die Möglichkeiten zum Schnorcheln und Tauchen sind exzellent, und auch Angler kommen hier voll auf ihre Kosten: Über 500 Wassertierarten sind in der Sea of Cortez an zutreffen.
Das Gebiet ist navigatorisch einfach. Außer der Basis La Paz und dem Städtchen Loreto gibt es keine Häfen, jedoch sind die Ankerplätze nicht nur sehr schön, sondern auch sehr zahlreich. Und wenn man in diesem Teil Mexikos an Land auch keine Maya- oder Aztekentempel sehen kann, so wird man durch die beeindruckende Natur mehr als nur entschädigt.


Das aktuelle Wetter

giweather wordpress widget

Weitere Reviere

Leave a Comment

We would be glad to get your feedback. Take a moment to comment and tell us what you think.